250 JAHRE - LUDWIG VAN BEETHOVEN

Kirchenchor Sursee / Bild Sursee Woche, Daniel Zumbühl
Rainer Koch, Präsident des Orchesters Sursee-Sempach, Marianne Häfliger, Präsidentin des Vokalensembles Sursee, Chorleiter Peter Meyer, Esther Lang, Präsidentin des Kirchenchors Sursee, und Jeannine Ambühl, Präsidentin des Chors Voix-là (von links)

Der Kirchenchor Sursee musiziert gemeinsam mit dem Vokalensemble Sursee, dem Chor Voix-là und dem Orchester Sursee-Sempach die Messe in C-Dur.

 

Kirchenchor Sursee
Sursee Woche vom 13.02.2020

Probeplan Teilprojekt Ostern 2020

Kirchenchor Sursee

Probeplan Konzerte November 2020

Kirchenchor Sursee

Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) gilt als der meistgespielte klassische Komponist der Welt und als einer der wichtigsten Botschafter der europäischen Kultur. Seine Werke zählen zum kulturellen Erbe der Menschheit. Das Interesse an seiner Musik ist seit Jahrhunderten ungebrochen - das ist ein globales Phänomen. Beethoven ist allgegenwärtig und anhaltend aktuell. Er ist weit über die Musikwelt hinaus ein Begriff. Beethoven fasziniert, bewegt, vereint auch in der Werbung, im Film, im Sport und in der Politik.

Beethoven schuf musikalische Welten und Schlüsselwerke, die die Vorstellungskraft seiner Zeit sprengten und die Musik-geschichte nachhaltig prägten. Beethoven ist ein faszinierendes Beispiel dafür, dass die menschliche Kreativität keine Grenzen kennt. Er verwahrte sich gegen jede Konvention oder Routine. Er war ein Quer- und Vorausdenker, der die Grenzen der Musik erweiterte und die Gesellschaft immer wieder in Frage stellte. Einige seiner wichtigsten Werke schuf er in einem Zustand zunehmender Schwerhörigkeit. Mit seinem radikalen Künstlertum ist er Inspiration und Vorbild für unzählbar viele Menschen geworden. Beethovens Werk ist visionär. Seine Musik spiegelt eine europäische Gesellschaft im Aufbruch. Sie geht damit weit über ihren ursprünglichen Kontext hinaus. Ludwig van Beethoven wies den Weg in die Moderne. Aus seinen Werken sprechen ein unbändiger Wille zur gesellschaftlichen Veränderung, höchste Humanität, die Freiheit der Künste und soziale Utopien. Diese beanspruchen bis heute universelle Geltung. Beethovens Werk führt uns zu zentralen Identitäts- und Zukunftsthemen unserer Gesellschaft.    

 

 

 

Bei Interesse können Sie sich als Projektsängerin und Projektsänger direkt beim Dirigenten Peter Meyer, peterme@gmx.ch melden.

 

Dieser Link führt zu den Übungsdateien - bitte anklicken!